Drucken

Brennpunkt: Detail

Freitag, 8. Mai 2015

Der „Wollishofer Riegel“

Die Wollishofer-Sperre. Original-Pause mit Signaturen, Massstab 1:2500, Zürich um 1940. Stadtarchiv Zürich, Nachlass Erwin Stirnemann

Drucken

Zur Bedrohungslage der Stadt im Zweiten Weltkrieg..

Mit Unbehagen schauen wir zurück auf die Lage Zürichs im  Zweiten  Welt- krieg. Auf einen Angriff der Wehrmacht hätte die  Schweizer  Armee  mit  ei- nem Stellungskrieg in der Stadt reagiert. Zürich blieb vom Grauen Stalingrads verschont. Die Spuren der Wollishofer  Wehranlage  verschwinden  langsam, sie sind aber ein bedeutendes, wenn auch unbequemes Zeugnis dieser Zeit.
Lesen Sie hier weiter.

Tobias Sigrist, Historiker und Vorstandsmitglied Zürcher Heimatschutz